Saalfelder Detscherfest - (K)ein Arme-Leute-Genuss

Das Saalfelder Detscherfest ist Heimat- und Brauchtumspflege in seiner wohl köstlichsten Form! Seit mehr als 30 Jahren werden immer Mitte August die leckeren Kartoffelspezialitäten von eifrigen Backteams aus dem Vereinsleben, der Politik und der Wirtschaft auf historischen Detscheröfen zubereitet. Bei feiner musikalischer Unterhaltung genießen die Besucher ihre Saalfelder Detscher traditionell mit Malzkaffee oder einem frisch gezapften Saalfelder Bier.

Beim „Detscher“ handelt es sich um ein Saalfelder Kartoffel-Gebäck, für Kenner ein unwiderstehliches Essvergnügen. In früheren Jahrzehnten galt der Detscher, aufgrund seiner einfachen Zutaten, als „Arme-Leute-Essen“. Auch Butter war vor allem in den Kriegsjahren Mangelware, und so wurde der Detscher nur mit Milch bestrichen. Traditionsgemäß isst die Familie direkt aus der Schüssel und trinkt dazu seit Jahrzehnten Malzkaffee.Die Saalfelder laden an diesem Tag im August in die Saalfelder Innenstadt zum „weltgrößten Detscherfest ein, denn es gibt kein zweites. Schon traditionell werden am Samstagnachmittag die Teilnehmer der Oldtimerausfahrt „Feengrotten Classics“ in der Saalfelder Innenstadt erwartet. Zahlreiche Oldtimer nehmen dann unter dem Motto „Alte Öfen – Heiße Öfen“ Aufstellung rund um den Marktplatz. Ein wahres Fest für Augen und Ohren – und natürlich den Gaumen! mars

Wann_ 20.8. Wo_ Saalfeld Web_www.saalfeld-tourismus.de