Blick in die Kabinettsausstellung, (Foto: © Juiiane Riepe)

Die Krönung - Händel und das britische Königshaus

Diese Veranstaltung ist bereits abgelaufen.

Am 6. Mai blickt die ganze Welt auf ein Spektakel, das so zuletzt vor 70 Jahren zu erleben war: In Großbritannien wird ein neuer König gekrönt! Mit der Krönungshymne „Zadok the priest“ wird dabei auch wieder Musik von Georg Friedrich Händel zu hören sein.

Kein Komponist war enger mit der britischen Monarchie verbunden als Georg Friedrich Händel. Der Hallenser stand den größten Teil seines Lebens im Dienst der Königinnen und Könige von Großbritannien und ihrer Familien: Er komponierte für Königin Anne, König Georg I., Georg II., Königin Caroline sowie mehrere Prinzen und Prinzessinnen und erteilte den Prinzessinnen Anne, Caroline und Amelia Musikunterricht. Seine Werke für das britische Königshaus waren zu einem Großteil Staatsmusiken, die zu Hochzeiten, Todesfällen, Siegesfeiern und Friedensschlüssen komponiert und aufgeführt wurden – nicht zuletzt: zu Krönungen. Vor allem eines seiner Werke, das Anthem „Zadok the Priest“, blieb fester Bestandteil des staatlichen Zeremoniells. Komponiert für die Krönung Georgs II. 1727, erklang das Werk seitdem ausnahmslos bei jeder britischen Königskrönung.

Die Bandbreite der Objekte reicht von originalen Händel-Drucken des 18. Jahrhunderts bis zu Souvenirs des 20. und 21. Jahrhunderts. Höhepunkte der Ausstellung sind zwei Briefe: ein Händel betreffendes Autograph des Prince of Wales Frederick Louis (1734) und ein originales Schreiben von Queen Elizabeth II., Schirmherrin der Händel-Festspiele 2009, an den damaligen Direktor des Händel-Hauses. Damit schlägt die Ausstellung einen Bogen von den aktuellen Ereignissen in London zu Händels Geburtsstadt Halle. Die Ausstellung wurde von Christiane Barth, Karl Altenburg, Dr. Juliane Riepe, Theresa Stiller und Jens Wehmann kuratiert und von Axel Göhre gestaltet

http://www.haendelhaus.de



Händel-Haus, Große Nikolaistraße 5, Tel. 0345/ 500 90 103 www.haendelhaus.de

bis 21.07.2024

jeweils

Stiftung Händel-Haus

0345 / 500 90 12 6
Zur Webseite



Anfahrt:

Große Nikolaistraße 5
06108 Halle


Haltestelle // 211 m entfernt

Marktplatz
Marktplatz
06108 Halle (Saale)
Tram: Linien 1, 2, 3, 5, 6, 7, 8, 10, 11, 94, 95 Bus: Linien 91, 97