Oper

Oper

Die Oper Halle konnte im Jahr 2004 ihren 350sten Geburtstag feiern. Gegründet wurde sie von Herzog August von Sachsen im Jahr 1654. Als Hofoper in Halle spielte sie als eine der ersten Opern in Deutschland Stcke in deutscher Sprache und nicht wie damals blich auf italienisch. Obwohl Halle im 2. Weltkrieg von großlächigen Bombenangriffen verschont blieb, wurde das Opernhaus bei einem Angriff zerstört. Wiederöffnet wurde die Oper 1951 und wurde ein Jahr später die Wiege der Händelfestspiele, die seit dem jährlich stattfinden. Um das Erbe des größten Sohnes der Stadt zu wahren, inszeniert das Opernhaus Halle in jedem Jahr eine Händeloper, was dem Haus große internationale Beachtung einbringt. Neben Opern, Operetten und Konzerten bereichern verschiedene Ballette und Musicals den Spielplan der Oper Halle.

www.buehnen-halle.de



Anfahrt:

Universitätsring 24
06108 Halle



Haltestelle // 272 m entfernt

Joliot-Curie-Platz
Große Steinstraße
06108 Halle
Tram: Linien 1, 2, 5, 6, 10, 94, 95 Bus: Linie 97




Was läuft demnächst hier?

  • Details

    Peer Gynt (Uraufführung)
    Bühne

    Gideon Davey hat dazu ein spektakuläres Bühnenbild entworfen, Kaspar Glarner rauschende Kostüme erfunden. Details

  • Details

    Viktoria und ihr Husar
    Bühne

    **Reich mir zum Abschied noch einmal die Hände** Details

  • Details

    1. Kaffeekonzert
    Konzert

    In der stimmungsvollen Atmosphäre des Konzertfoyers der Oper genießen Sie kammermusikalische Kostbarkeiten, dargeboten von den Musiker*innen der Staatskapelle Halle Details

  • Details

    Art*House
    Bühne

    Uraufführung | Ballett- und Musikspektakel von Michal Sedláček und Ivo Nitschke Mit dem Ballett Rossa und der Staatskapelle Halle Details

  • Details

    Die Kinder des Monsieur Mathieu
    Kinder

    Mitglieder des Kinder- und Jugendchores der Oper Halle werden nicht nur die berühmte, anrührende und auch bezaubernde Filmmusik von Bruno Coulais interpretieren, sondern sie schlüpfen auch in die Rollen der Internatsschüler. Details

//www.kulturfalter.de/fileadmin/assets/Locations/oper.jpg Oper Die Oper Halle konnte im Jahr 2004 ihren 350sten Geburtstag feiern. Gegründet wurde sie von Herzog August von Sachsen im Jahr 1654. Als Hofoper in Halle spielte sie als eine der ersten Opern in Deutschland Stcke in deutscher Sprache und nicht wie damals blich auf italienisch. Obwohl Halle im 2. Weltkrieg von großlächigen Bombenangriffen verschont blieb, wurde das Opernhaus bei einem Angriff zerstört. Wiederöffnet wurde die Oper 1951 und wurde ein Jahr später die Wiege der Händelfestspiele, die seit dem jährlich stattfinden. Um das Erbe des größten Sohnes der Stadt zu wahren, inszeniert das Opernhaus Halle in jedem Jahr eine Händeloper, was dem Haus große internationale Beachtung einbringt. Neben Opern, Operetten und Konzerten bereichern verschiedene Ballette und Musicals den Spielplan der Oper Halle. 0345/ 511 07 77 Universitätsring 24 Halle 06108 DE 51.48678 11.97117000000003